Hier mal ein paar Meinungen und Infos von mir zu dem Thema Kastrate:

 

Oft werde ich gefragt, warum lässt du so oft kastrieren? das kostet doch jedes Mal Geld?

 

Ganz einfach. Ich züchte nicht zum Zweck der Vermehrung oder um Geld mit den Tieren zu verdienen. Ich möchte glückliche Tiere und ein unkastrierter Rammler bzw. Deckrammler muss daher leider alleine sein. Kaninchen sind aber keine Einzelgänger und daher wird bei mir jeder Rammler, der nicht mehr vorrangig für die Zucht eingesetzt wird, kastriert. Nach seiner Wartefrist darf der Kastrat dann in einer Gruppe leben und hat ein gückliches Leben.

 

Daher gibt es in meiner Zucht nur wenig an Nachwuchs. Nur so viel, dass meine Rasse nicht "ausstirbt" und ich davon immer wieder mal ein Tier zum Weiterzüchten behalte, mehr aber auch nicht. Denn je weniger ich an Tieren halte, desto mehr Platz kann ich ihnen bieten und wenn ich sehe, wie wohl sich meine Kaninchen bei mir fühlen, ist mir das mehr wert als Mengen an Nachwuchs.

 

Ich hoffe, dass ich für meine Nachwuchstiere immer gute Plätze finde, bei Menschen, die sich der Verantwortung bewusst sind und die Tiere artgerecht mit viel Platz halten und gutem Futter versorgen. Denn geht es den Tieren gut, geht es auch den Besitzern gut.

 

Kastrate sind vom Gemüt her auch die besten "Haustiere". Sie neigen weniger zum Buddeln wie Mädels und haben keine Launen wie "ich will Babys haben". Weibchen bauen oft Nest, auch ohne dass sie trächtig sind und sind da teilweise echt gestresst oder werden teilweise sogar aggressiv;-)

Beispielfotos Nachwuchs 2018

Nachwuchs 2017

Kalila

2016

Jasira

Halvar

Mayada

Marishka

2015

Ibn Karubi, Rübi